Sanddorn – geballte Kraft fürs Immunsystem

Foto: Viacheslav Iakobchuk/Fotolia

Der Winter hat uns dieses Jahr mit der großen Kälte verschont. Leider aber nicht mit Erkältungswellen. Deshalb kommt heute mein Tipp zur Stärkung und Unterstützung Deines Immunsystems.

Die heiße Zitrone als schneller Vitamin C Lieferant ist jedem von uns bekannt. 10 mal mehr Vitamin C liefern allerdings die Sanddornbeeren. Sanddorn gehört zu den Ölweidengewächsen und wächst als sommergrüner Strauch. Sanddorn siedelt gerne in Kiefernwäldern, in Küstennähe, an Flussauen, Dünen und Steppen. Blütezeit ist bei ihm von März bis Mai und von Ende August bis Anfang Dezember kann man die gelb/orangenen Früchte ernten.

Foto: dementevajulia / fotolia

Foto: dementevajulia / fotolia

Außer Vitamin C liefert Sanddorn aber auch noch Vitamin B12 (sitzt außen in der Schale), Carotinoide, das Provitamin A Beta-Carotin, Vitamion E, den Bioaktivstoff Lycopin und Ballaststoffe für eine bessere Verdauung. Wenn Du Sanddornsaft kaufst, achte unbedingt darauf, dass zur Vollfruchtsaft-Herstellung alle Fruchtbestandteile (Schale, Fruchtfleich, Saft und Kerne)  verwendet und schonend vermahlen wurden. Nur dann können alle Vitamine und die volle Kraft des Sanddorns optimal genutzt werden, wie z.B. im DONATH Vollfrucht Sanddornsaft.

Der Geschmack von Sanddorn ist nicht unbedingt jedermanns Sache, da er sehr säuerlich schmeckt, aber er lässt sich mit anderen Säften mischen, mit Honig süßen, oder z.B. in Joghurt, in Milchmixgetränke oder ins Müsli geben. Vielleicht überraschst Du Deine Familie oder Gäste demnächst aber auch mit einem Exoten-Sanddorn-Smoothie – das Rezept habe ich hier entdeckt. Hört sich doch wirklich lecker an, oder? Und ist eine richtige Vitaminbombe!