Chemotherapie – ja oder nein?

DNA moleculesGestern Abend gab es in der Sendung FRONTAL 21 im ZDF einen Beitrag mit Informationen zum Genexpressionstest. Mit diesem Test kann anhand des genetischen Fingerabdrucks des Tumors der Patientinnen identifiziert werden,wie aggressiv die jeweiligen Brustkrebszellen sind und ob eine Chemotherapie überhaupt sinnvoll ist.

Der Genexpressionstest hat eine sehr hohe wissenschaftliche Beweiskraft und kann mit 96%iger Sicherheit nachweisen, ob eine Frau nach der Operation und Entfernung des Brustkrebs-Tumors von einer Chemotherapie profitieren wird. Es zeigte sich, dass jede 2. Chemotherapie bei Brustkrebs überflüssig ist!

In Zahlen ausgedrückt heißt das:
15.000 Frauen könnten jährlich auf die Tortur der Chemotherapie verzichten.
100 Mio. Euro Chemotherapie-Kosten könnten jährlich eingespart werden

Ein Skandal ist es, meiner Meinung nach, dass dieser Test bisher nicht als kassenärztliche Leistung angeboten wird, d.h. nur privat versicherten Patientinnen zur Verfügung steht oder den Frauen, die in der Lage sind die 2.000 – 3.000 Euro für den Genexpressionstest aus eigener Tasche zu zahlen. Bisher sind nur vereinzelte Krankenkassen bereit die Kosten zu übernehmen.

zur ZDF-Mediathek