Sei anmutig.

So anmutig wie die Tulpe, wenn sie der Frühlingssonne entgegen wächst. Quelle: Eva Priester

Wenn wir in dieser Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern fasten, dann gehört immer auch eine positive Grundhaltung diesem Entgiftungsprozess gegenüber dazu. Wie geht Ihr damit um? Ich finde, es ist nicht immer leicht, zu verzichten. Wie schaffst Du es also, Dich in Deinem sich reinigenden Körper wohl zu fühlen?

Geheimnis YOGA. Dass es hierbei nicht nur um körperliche Ertüchtigung und um Dehnung der Muskeln und Gelenke geht, wissen die meisten. Auch die innere Haltung bei den Assanas spielt eine entscheidende Rolle. Mit der Aufgabe „Spürt den obersten Punkt Eures Kopfes und versucht, diesen Punkt nach oben streben zu lassen“, werden wir noch aufrechter, noch größer. Dabei breitet sich ein wunderbares Gefühl in uns aus: Anmut, Größe und Stolz.

Mit diesem Gefühl wird Dein Körper auch ohne diese Übung eine neue Haltung einnehmen. Nach der Entgiftung fühlt sich Körper und Geist leicht und erholt an. Alles erscheint wieder in kräftigen Farben, als wäre die Welt hinter einem Vorhang hervorgekommen. Fällt Dir das schon auf?

Wie fühlst Du Dich gerade? Wenn Du das liest? Gehst Du so bewusst mit Dir um? Nimmst Du diese Veränderungen während des Fastens, der Entgiftung oder der Detox-Zeit wahr? Wie verändert sich auf einmal das Gefühl „Ich“ zu sein?

Die Yoga-Übung „Der Baum“ ist eine ideale Übung für eine  aufrechte, anmutige Haltung. Während sie Dich nach unten standfest macht und tief verwurzelt, strebst Du mit Rücken, Kopf und Händen nach oben. Sie ist eine wahre Mondhüttenübung, sie zentriert und macht Dich bewusst. Lass das Gefühl dieser Haltung mit jedem Atemzug durch Dich hindurchströmen und lass jede Zelle von dieser Anmut durchfluten.

Und – wer mich kennt, wartet vielleicht schon drauf: Dazu passt diese #Schreibübung: Schreibe nach der Yogaübung über Dein Gefühl. Oder schreibe darüber, was für Dich Anmut bedeutet. Besonders wertvoll ist die Übung, wenn Du sie nicht nur einmal machst, sondern immer wieder. Es wird sich verändern. Gerade am Anfang, während und nach einer Fastenzeit oder Entgiftungskur.

Du wirst sehen, bald wirst Du strahlen, dass es Deine ganze Umgebung spürt. Und Du fühlst Dich wie neu geboren!

Deine Elma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.